YouTube launcht Community-Tab

150 150 SawatzkiMühlenbruch GmbH

Fast ein Drittel aller Internetnutzer weltweit sind auf der seit 2005 etablierten Videoplattform YouTube aktiv und dennoch fürchtet sich das US-amerikanische Unternehmen vor der wachsenden Konkurrenz durch soziale Netzwerke wie Snapchat, Twitter oder Facebook. Obwohl sich YouTube durch seine Funktionen, den Aufbau und die Inhalte weitestgehend von solchen Plattformen unterscheidet, zieht es nun nach und möchte „sozialer“ werden. Dazu launchte YouTube den sogenannten Community-Tab, der es den Nutzern ermöglicht, neben Videos nun auch Texte, Bilder und GIFs miteinander zu teilen. Zusätzlich können kurze Livestreams gestartet werden und die Community hat die Möglichkeit, sämtliche Beiträge zu liken und zu kommentieren. Um nichts Neues zu verpassen, darf natürlich auch die Möglichkeit zu Push-Benachrichtigungen nicht fehlen. Mit diesen Neuerungen versucht YouTube vor allem ein All-In-One-Netzwerk zu werden und die einflussreichen YouTuber weiter an die Videoplattform zu binden. Denn der Trend ging bisweilen dahin, Fans über Instagram, Facebook und Co zusätzlich auf dem Laufenden zu halten, was so nun nicht mehr nötig wäre, da der Community-Tab deren Funktionen vereinen soll. So erhofft sich YouTube, dass Nutzer noch mehr Zeit auf der Plattform verbringen und eine intensivere Bindung zwischen Creator und Fans entsteht.

Bisher ist der Tab nur für ausgewählte YouTuber in den USA verfügbar. Nach und nach soll er dann auch für deutsche Creator zugänglich sein und weitere Features freigeschaltet werden. Das aktuelle Stimmungsbild zur Nutzung ist bisher positiv, aber kann das langfristig funktionieren? Diese Frage wird man wohl erst in einiger Zeit beantworten können.

 

Mehr Infos erhaltet Ihr u.a. hier: http://www.googlewatchblog.de/2016/09/neuer-community-tab-kanaelen/