Beweg dich.

SawatzkiMühlenbruch – Agentur für digitale Medien

Guten Tag. Kommunikation ist heute vor allem eines: digital. Unternehmen und Marken bewegen sich rasant durch den Kosmos der Möglichkeiten. Wir bewegen uns mit – immer. Wir sind eine neue Art von Agentur für digitale Medien.

Wir betreuen mit unserem maßgeschneiderten
Content-Management-System 50 der größten Shopping-Center Deutschlands.

SawatzkiMühlenbruch, das ist Design, Entwicklung, Marketingerfahrung, Content-Kreation und High-Tech-IT in einem. Perfekt aufeinander abgestimmt. Wir können es kaum erwarten, uns mit Ihnen zu bewegen. Machen Sie mit und lassen Sie mit uns die Zukunft zum Heute werden.

Aktuelles Projekt

Unsere Flüchtlingshilfe

Essen informiert über Flüchtlingssituation per App im Smartphone

Neues aus den digitalen Medien
Unser Blog
YouTube launcht Community-Tab

Fast ein Drittel aller Internetnutzer weltweit sind auf der seit 2005 etablierten Videoplattform YouTube aktiv und dennoch fürchtet sich das US-amerikanische Unternehmen vor der wachsenden Konkurrenz durch soziale Netzwerke wie Snapchat, Twitter oder Facebook. Obwohl sich YouTube durch seine Funktionen, den Aufbau und die Inhalte weitestgehend von solchen Plattformen unterscheidet, zieht es nun nach und…

weiterlesen
Jetzt in Deutschland möglich: Das Instagram Business-Profil

Für Unternehmen wird Instagram zusehends wichtiger, um neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten. Vor ein paar Wochen wurde der Algorithmus ausgerollt, so dass qualitativ hochwertige Inhalte, die Nutzung von Hashtags und die Interaktion mehr und mehr eine Rolle spielen. Eine Chance für Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen und die Vorteile für sich…

weiterlesen
4312 / Bayreuther Dialoge 08, Germany, Bayern, Bayreuth. 24.10.2008. Caption: Maskottchen Baer fuer das Projekt von Arcandor "Verantwortung tragen" beim Workshop der Bayreuther Dialoge mit Dr. Alexandra Hildebrandt, Leiterin der Gesellschaftspolitik bei der Arcandor AG, als Vortragende zum Thema, Die Andersmacher – Wie die neue Ökologiebewegung die Wirtschaft verändert, im Gebaude des Studentenwerks an der Universitaet zu Bayreuth wo die Studenten am Fachbereich Wirtschaftsphilosophie zum vierten Mal die Bayreuther Dialoge organisier haben. Eingeladen waren Politiker Forscher und Wirtschaftsfuehrer um Vortraege zum Thema Moralisierung der Maerkte zu halten.
Einfach und greifbar! So tragen Menschen Verantwortung

Der Begriff Nachhaltigkeit erfährt aktuell eine nahezu inflationäre Verbreitung. Aber was ist denn Nachhaltigkeit? Und wie kann man sie im Alltag leben und umsetzen? Dies war die Aufgabe, die Frau Dr. Hildebrandt mit Unterstützung einer Reihe von Experten, darunter Dieter Sawatzki, für Arcandor in eine sehr greifbare und von vielen Menschen gelebte Kampagne umsetzte. Sie…

weiterlesen
facebook-zahlen
Die wichtigsten Facebook-Nutzerzahlen im zweiten Quartal 2016 in Kürze

Responsives Webdesign und Apps gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Anhand der offiziellen Nutzerzahlen von Facebook im Börsenbericht wird dies noch mal deutlich. Generell sind 1,13 Milliarden Menschen täglich auf Facebook aktiv, davon nutzen 1,03 Milliarden ein mobiles Endgerät für die Aktivitäten in dem Netzwerk. 967 Millionen Menschen verwenden nur noch ein mobiles Endgerät für…

weiterlesen
mobile Kommunikation
Snapvolution

Bewegtbild hat weltweit an Bedeutung hinzugewonnen. Während es vor einer Dekade noch ausreichte, in einer SMS mit unter 160 Zeichen „Bin gerade auf ’nem Konzert. Echt super hier!“ zu schreiben, erweist man sich mit dieser rückständigen Steinzeitart der Kommunikation als „Generation Nokia 3210“. Heute muss das Szenario direkt per Video an sämtliche Kontakte geschickt werden.…

weiterlesen
Die Wortwahl macht’s

Nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa ist im Fußballfieber: Es ist Europameisterschaft. Oder doch UEFA EURO 2016? Wer als Unternehmer über das Fußballgroßereignis redet, muss aufpassen, wie er über das Event redet, was er kommuniziert. Fakt ist, dass die UEFA als Verein privatwirtschaftliche Interessen vertritt. Ihr Gebot: Mit der Europameisterschaft und allen Produkten, die sich in diesem…

weiterlesen
Die Zukunft des Social Media – ein Experiment

Am Strand im Urlaub Sonne tanken – ohne gleichzeitig mit den Freunden zu Hause über die sozialen Netzwerke und das Smartphone zu kommunizieren entspricht selten der Realität. Ein Journalist aus Kopenhagen hat kürzlich gemeinsam mit dem Startup Doli.io seine Social-Media-Aktivitäten für 48 Stunden einem Computerprogramm übergeben, um herauszufinden, ob ein Bot das Nutzerverhalten eines Menschen nachahmen…

weiterlesen
Wird Instagram das neue Facebook?

Jetzt, wo Facebook immer weniger als Social Network bezeichnet werden kann und private Inhalte meist von gewerblichen übertrumpft werden, werfen die Betreiber den Blick zunehmend auf Instagram und die versteckten Potenziale der Foto-Plattform. Ein erster Schritt in Richtung „Facebookisierung“ sind die erst kürzlich bestätigten Unternehmensprofile. Neben der Möglichkeit, Beiträge zu bewerben helfen neue Statistiken den…

weiterlesen
Nach den Emotions bald das eigene Gesicht als Emoji?

Facebook hat sich erst kürzlich das Patent auf ein Produkt gesichert, welches Fotos der User in personalisierte Gesichts-Emojis verwandeln soll. Die Nutzer hätten so nicht mehr die Wahl zwischen dem klassischen Like-Button und den Emotions, sondern könnten auf Beiträge und Kommentare zusätzlich mit einem eigenen Emoji reagieren. Funktionieren soll das Ganze über die Gesichtserkennung bei Facebook,…

weiterlesen
Einmal um die eigene Achse, bitte!

Das klassische Bild könnte ein Ende haben, denn Interaktion wird für den Konsumenten wichtiger. Darauf reagiert Facebook und wird den im Newsfeed bereits jetzt auftretenden Service der  360°-Videos auch auf Fotos ausweiten. Durch die neue Funktion werden keine separaten 360°-Kameras mehr benötigt, sondern Inhalte können direkt über Facebook übertragen werden. Der Service soll in den kommenden Wochen…

weiterlesen